Allgemeine Geschäftsbedingungen PHYSIOFITNESS

  1. Rechte
    Das Mitglied ist berechtigt, entsprechend der vertraglichen Vereinbarung, die Trainingseinrichtungen (Fitness, Cardio, Aerobic, Prävention, Koordination) sowie den Wellness-Bereich (Sauna, Solarium) zu benutzen. Die Öffnungszeiten werden durch Aushang bekannt gegeben. Änderungen der Öffnungszeiten bzw. unseres Leistungsangebotes behalten wir uns vor, soweit diese für die Aufrechterhaltung desordentlichen Fitnessbetriebs notwendig und / oder für das Mitglied zumutbar ist.

  2. Pflichten
    Das Mitglied ist verpflichtet, jede Änderung des Wohnsitzes und der Bankverbindung schriftlich mitzuteilen. Bei Angabe einer falschen Bankverbindung trägt das Mitglied die dadurch anfallenden Mahn- und Bankkosten. Bei der ermäßigten Vollmitgliedschaft für Schüler, Studenten und Auszubildenden hat das Mitglied den Wegfall der Voraussetzung für die Ermäßigung unaufgefordert anzuzeigen. Ist dieVoraussetzung für die Ermäßigung weggefallen oder wird der Nachweis nicht spätestens nach einem Monat nach dahingehender Aufforderung durch PHYSIOFITNESS nachgereicht, ist für die verbleibende Vertragslaufzeit der normale Bezug zu entrichten.

  3. Mitgliedbeitrag / Beitragsanpassung
    a) Der Mitgliedsbeitrag ist spätestens am ersten Werktag eines Monats fällig. Für die Rechtzeitigkeit der Zahlung ist der Eingang bei PHYSIOFITNESS maßgeblich. Eine hiervon abweichende Regelung zur Fälligkeit bedarf der Schriftform.
    b) PHYSIOFITNESS ist zur jährlichen Anpassung der Preise berechtigt. Preisanpassungen sind dem Mitglied einen Monat vor Inkrafttreten mitzuteilen. Sofern sich die Preise innerhalb 12 Monate um mindestens 10% erhöhen, steht dem Mitglied ein Kündigungsrecht zu. Die Kündigungsfrist beträgt in diesem Fall zwei Wochen zum Monatsende.

  4. Kündigung
    a) Sofern eine schriftliche Kündigung nicht spätestens einen Monat vor dem vereinbarten Ablauf der Mitgliedsdauer erfolgt, verlängertsich der Vertrag jeweils um die vereinbarte Laufzeit, jedoch maximal um 12 Monate.
    b) Bei dauerhafter Sportunfähigkeit, beruflicher Abwesenheit oder Wehrdienst, verbunden mit einem Wohnortwechsel mit mindestens 15 km weitere Entfernung, steht dem Mitglied auf Nachweis ein Sonderkündigungsrecht zu, das mit einer Frist von einem Monat zum Monatsende auszuüben ist. Der Nachweis für die Voraussetzungen des Sonderkündigungsrechts ist durch Attest, Bestätigung, Einwohnermeldeamt usw. glaubhaft zu machen. Der wichtige Grund einer Kündigung ist immer in geeigneter Form nachzuweisen (Attest, Bestätigung Einwohnermeldeamt usw.).

  5. Unterbrechung / Stilllegung
    Bei vorübergehender Sportunfähigkeit von mehr als einem Monat oder bei Schwangerschaft ruhen auf schriftlichen Antrag des Mitgliedsbei Vorlage ärztlicher Atteste und Rückgabe des Mitgliedsausweises die wechselseitigen Verpflichtungen aus diesem Vertrag.

  6. Haftung
    Bei schuldhafter Verletzung vertragswesentlicher Pflichten und bei von PHYSIOFITNESS zu vertretenden Unfällen, die eine Verletzung von Körper und Gesundheit zur Folge haben, haften wir nach Gesetz. Im Übrigen ist die Haftung von PHYSIOFITNESS auf grobe Fahrlässigkeitbeschränkt; dies gilt insbesondere bei Verlust, Diebstahl und Beschädigung von Wertsachen, Geld, mitgebrachter Kleidung oder anderen Gegenständen. Die Haftungsbeschränkungen gelten sinngemäß auch für Handlungen, wie die persönliche Haftung der Arbeitnehmer, Erfüllungsgehilfen und sonstiger Beauftragter von PHYSIOFITNESS.

  1. Zahlungsverzug
    Kommt das Mitglied mit der Beitragszahlung in Verzug, so ist der jeweils rückständige Beitrag ab Verzugseintritt entsprechend dergesetzlichen Bestimmungen mit 5% über dem Basiszinssatz zu verzinsen (§§ 280, 286, 288 BGB). Außerdem hat das Mitglied für diejeweils rückständigen Beiträge die PHYSIOFITNESS dadurch entstehenden Kosten zu erstatten. Ist das Mitglied trotz Mahnung bereits mit drei Monatsbeiträgen selbstverschuldet in Verzug, so ist der gesamte für die Mitgliedsdauer noch geschuldete Betrag sofort zur Zahlungfällig. Die Leistungen von PHYSIOFITNESS gegenüber einem beitragsrückständigen Mitglied werden bis zum Ausgleich der rückständigen Beiträge eingestellt.

  2. Gesundheit

    PHYSIOFITNESS haftet nicht für Schäden, die das Mitglied aufgrund seiner eingeschränkten oder völligen Sportunfähigkeit erleidet. Im Zweifelsfall hat das Mitglied vor Vertragsunterzeichnung einen Arzt zu konsultieren.

  3. Mitgliedskarte

    Die Mitgliedskarte ist Eigentum von PHYSIOFITNESS. Sie wird jedem Neumitglied für die Dauer der Mitgliedschaft ausgehändigt und ermöglicht den Zugang zur Sportanlage. Sie ist nicht übertragbar. Ein Verlust muss sofort gemeldet werden. Für eine Karte wird eine Kaution von 10,00 € erhoben. Die Geltendmachung eines PHYSIOFITNESS entstehenden weitergehenden Schadens ist nicht ausge-

    schlossen.

  4. Sonstiges

    Umbau- und Instandhaltungsarbeiten im Bereich des Studios berechtigen nicht zur Preisminderung und/oder vorzeitigen Auflösung des Vertrages, soweit sie für das Mitglied zumutbar sind und die Leistung des PHYSIOFITNESS im Wesentlichen verfügbar ist.

  5. Gültigkeit des Vertrages

    a) Der Vertrag wird mit dessen Unterzeichnung durch die Vertragsparteien gültig. Sofern keine feste Laufzeit vereinbart wird, gilt eine Kündigungsfrist von einem Monat zum Monatsende.
    b) Von diesem Vertrag abweichende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die Abbedingung des Schriftform-erfordernisses.
    c) Sollten einzelne Teile des Vertrages unwirksam oder nichtig sein, so bleiben die restlichen Bedingungen hiervon unberührt.
    d) Neben diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen gilt die in den Räumlichkeiten des PHYSIOFITNESS aushängende Hausordnung.

  6. Arten einer Mitgliedschaft

    a. Vollmitgliedschaft:
    Das Mitglied kann während der gesamten Öffnungszeiten sämtliche Trainingsbereiche wie Fitness, Cardio, Kurse sowie den Nass- und Wellness-Bereich nutzen.
    b) Spar-Tarif:
    Wie Vollmitgliedschaft, jedoch erst ab 14.00 Uhr

  • img
  • img
  • img
icon